Wilier Flagship-Store in Hamburg eröffnet! Ab sofort das gesamte Wilier Sortiment auf 280m² - Direkt in der Innenstadt!

Wilier Rennräder

Wilier Triestina hat das 20. Jahrhundert damit verbracht, Räder zu bauen. Im dritten Jahrtausend angekommen ist eines sicher: Die stetige Weiterentwicklung und Forschung, zusammen mit über einem Jahrhundert Erfahrung, haben aus den Rädern im Zeichen der Hellebarde einen Mythos gemacht. Doch die Zeit hält nicht an, für niemanden. Der Drang nach Verbesserung darf nicht stehenbleiben. Die Wilier Rennräder sind der Beweis dafür.

Zero.7

Wilier Zero.7Das Zero.7 ist mit einem Rahmengewicht von nur 799 Gramm (Größe M) das leichteste Rad, das Wilier Triestina jemals gebaut hat und verfolgt seit dem ersten Modell im Jahre 2011 stringent das Ziel, neue Standards im Bereich der superleichten Rennräder zu setzen. Für das Modelljahr 2016 gibt es einige kleinere Neurungen an den ohnehin schon herausragenden Modellen der Jahre 2011 – 2015. So wurde das Ausfallende überarbeitet, um die Kabelführung für die elektronische Campagnolo-Schaltung EPS zu optimieren.

Unsere Zero.7-Rennräder

Cento

Das Cento ist seit Jahren die Rennmaschine aus dem Hause des italienischen Traditionsunternehmens Wilier, deren Neuerungen und Weiterentwicklungen stets für Aufsehen in der Radsportwelt sorgen.

Cento10 Air

Wilier Cento1SRMit dem Cento10 Air hat Wilier eine einzigartige Rennmaschine kreirt. Das Cento10 Air zeichent sich durch sein geringes Gewicht, die hohe Fahrqualität und einer verbesserten Aeordynamik gegenüber dem Cento1 Air aus.
Besteht das Ziel in der Entwicklung neuer Rahmen häufig darin, die Rohre dünner und den Rahmen noch leichter zu machen, um die Aerodynamik zu verbessern, stand für Wilier das Gesamtsystem im Fokus, um das Maximum an Leistung heruaszuholen.
Herausgekommen ist das Cento10 Air mit einzigartigen Neuerungen.

Cento1SR

Wilier Cento1SRMit seinem Monocoque-60Ton-Rahmen ist das Cento1SR-Rennrad für jede Art von Wettbewerb geeignet: leicht, reaktionsschnell und ausgezeichnet manövrierbar.

Testberichte

Die Fachzeitschrift Roadbike veröffentlichte in der Ausgabe 5/14 einen Einzeltest des Cento1SR mit hervorragenden Ergebnissen: „Rahmen-Set sehr steif, mitreißend schnell und Top-Ausstattung …“

Cento1Air

Wilier Cento1AirBeim Cento1Air hat Wilier die aerodynamische Effizienz des Zeitfahrrades TwinBlade mit der Vielseitigkeit und Bequemlichkeit des Cento1 vereint. Entstanden ist dadurch eine leistungsstarke Rennmaschine mit verwindungssteifem aber dennoch komfortablem Carbon-Rahmen mit optimaler Aerodynamik.
Im Cento1Air sind alle Erfahrungen sowie das gesamte, in den vergangenen Jahren gesammelte Wissen von den Technikern Wiliers über aerodynamische Rennräder der Spitzenklasse vereint.

Unsere Cento1-Rennräder

GTR-Modelle

Ob für den wettkampforientierten Fahrer oder den Freizeit-Sportler, die Familie des GTR-Rennrades bietet aufgrund ihrer komfortablen Geometrien und zahlreichen Varianten in der Ausstattung für jeden Sportler das passende Rennrad – und das stets auf hervorragendem Niveau.

Entstehung des Modells Wilier GTR

Wilier GTR TeamFrüher nahm man an, ein Rennrad müsse möglichst steif sein, um die Muskelkraft mit einem hohen Wirkungsgrad von den Pedalen „auf die Straße“ zu bringen. Jedoch stellte sich später heraus, dass die stärkeren Erschütterungen, denen ein Fahrer auf einem verwindungsarmen Carbon-Rad ständig ausgesetzt ist, sich negativ auf dessen Leistungsfähigkeit auswirken. Die Muskeln müssen die Unebenheiten der Fahrbahn aufnehmen, was den Fahrer schneller ermüden lässt. Aus diesem Grund fährt sich ein steifes Rad weniger bequem.

Diese Erkenntnis war für Wilier bei der Konzeption der GranTurismo-Modelle maßgeblich. Somit sind die GranTurismo-Rennräder auf größtmöglichen Dämpfungskomfort ausgelegt, ohne Verzicht auf nötige Spurtreue und Sicherheit in der Abfahrt. Die GTR-Rahmen absorbieren die Schläge der Straße bestmöglich und unterstützen somit ein ermüdungsfreies Fahren. Dennoch wird auch das GranTurismo bei einem Zielsprint den Fahrer von seiner Leistungsfähigkeit überzeugen. Inwischen ist das GTR erneut überarbeitet worden und findet sich für das Modelljahr 2016 in den Varianten GTR Team und GTR SL wieder. Die Geometrie dieser beiden Varianten entspricht, bis auf einige Ausnahmen, der des Top-Modells Cento1SR und ermöglicht einen höheren Fahrkomfort.

GTR SL

Das GTR SL besteht aus einer Mischung von 60Ton und 46Ton Carbonfasern, so dass ein Rahmen in der Größe M nur ca. 990 Gramm wiegt.

GTR Team

Das GTR Team wird aus einer Mischung von 46Ton und 30Ton Carbonfasern hergestellt und bringt es daher bei der Rahmengröße M auf ein Gewicht von nur ca. 1190 Gramm.

GTR

Das GTR hat einen stabilen Carbon-Rahmen und bietet durch das Smooth-Rear-Design einen hohen Fahrkomfort.

Fazit

Den preiswerten Einstieg in den Radsport ermöglichen das GTR und das GTR Team. An diesen Modellen werden die meisten Fahrer bereits viel Freude haben. Der ambitioniertere, gewichtsorientierte Fahrer wird zum GTR SL greifen, da dieses aus dem noch leichteren und zugfesteren Carbon hergestellt wird.
Dementsprechend werden für den Aufbau der Modelle GTR und GTR Team bei uns grundsätzlich preiswertere Komponenten vorgeschlagen und die hochwertigeren Komponenten bei dem Modell GTR SL. Selbstverständlich realisieren wir gerne jeden anderen Aufbau. Sprechen Sie uns gerne an.

Unsere GTR-Rennräder

Montegrappa

Wilier MontegrappaDer moderne Alu-Rahmen und die Ausstattung des Montegrappas würden auch einem modernen Wettkampfrad gut zu Gesicht stehen. Die Kompaktkurbel ist mit einem 11-28er Ritzelpaket kombiniert und ermöglicht somit auch das „Erklettern“ steilster Anstiege. Präzise Bremsschalthebel ermöglichen, dass die Hände immer am Lenker bleiben. 28 mm breite Reifen geben Komfort und hohe Haftung für lange und sichere Fahrten.

Unsere Montegrappa-Rennräder

Strada

Wilier StradaDas Strada ist perfekt auf Fahrer zugeschnitten, die das Rad als sicheres und komfortables Fortbewegungsmittel nutzen: Pendler und City-Kurzstreckenfahrer sowie gemütliche Spazierfahrer. Der resistente und komfortable Stahlrahmen, kombiniert mit flüssig rollenden 28-mm-Reifen, bietet ein breites Einsatzgebiet. Dises Modell kann zudem mit Schutzblech und Gepäckträger ausgerüstet werden. Die Farbe und Komponenten verleihen dem Strada einen stylishen Vintage-Look und erinnert an die Geschichte von Wilier Triestina.

Unsere Strada-Rennräder

Luna

Wilier LunaDas unverwechselbare Flair von Wilier Triestina Rennrädern gibt es ebenfalls für jene, die neben der sportlichen Kompnente auch ein freizeitliches Ausfahren genießen. Der doppelt verstärkte Aluminiumrahmen wurde mit einer „soften“ Geometrie versehen, um eine komfortable Fahrhaltung zu garantieren. Luna ist bezüglich Farbe, Geometrie und Komponenten perfekt auf Frauen zugeschnitten.

Unsere Luna-Rennräder

Superleggera

Wilier SuperleggeraDas Superleggera ist eine Hommage an ein Produkt, das Wilier seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts berühmt gemacht hat: die von den Händen geschickter Handwerker konstruierte und endbearbeitete Rahmenkollektion Wiliers. Das Superleggera zwinkert der Vergangenheit zu, jedoch in völlig neuem Gewand mit edlen Oberflächen, wie dem ikonischen Kupfer, das in den 40er Jahren verwendet und später auch in der zweiten und dritten Generation der Wilier-Familie wieder aufgenommen wurde.

Superleggera versprüht unbestritten den Charme des „Made in Italy“, der wieder einmal die Liebe eines Markenzeichens zu dessen Herkunftsland unterstreicht, das sich bereits in den 40er Jahren so erzählte:
W l’Italia LIbera E Redenta (Lang lebe Italien, frei und erlöst).

Unsere Superleggera-Rennräder