Wilier Rennrad Cento10 NDR Disc Ultegra Di2 Ksyrium Pro Carbon Disc UST

Artikelnummer: E906LK

Immer schneller, immer weiter: Für alle, bei denen der Spaß am Radfahren erst ab 100 Kilometern beginnt, hat Wilier das Cento10 NDR im Programm. Es ist der perfekte Partner für lange Ausdauer-Fahrten.

Kategorie: Rennräder

Farbe
Größe

7.700,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

nicht lagernd (Lieferzeit ansehen)

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Mit dem Cento10 NDR sind Sie schnell unterwegs und bequem. Profitieren Sie von einer optimierten Aerodynamik, einem geringen Gewicht und einer hohen Rahmensteifigkeit -  wie bei allen Cento10 Modellen. Zusätzlich bietet das Cento10 NDR eine auf Ausdauer ausgelegte Rahmengeometrie und das neue ACTIFLEX-System: Der in den Hinterbaustreben verbaute Dämpfer vermindert Vibrationen und absorbiert Stöße selbst bei unebenen Fahrbahnen. So sind auch lange Strecken ein Vergnügen! Also, wie wäre es mal mit einer Tour um den Bodensee oder einer Fahrt von Hamburg an die Nordsee?

Auch jenseits des reinen Leistungssports macht das Rennrad Fahren Spaß. Für alle, die gerne lange und bequem unterwegs sind, hat Wilier das Cento10 Air NDR Mit ACTIFLEX im Programm. Mit seiner gemütlichen Geometrie, breiteren Reifen und wahlweise Felgen- oder Scheibenbremsen macht es Lust auf lange Fahrten. Das Cento10 Air NDR vereint Leistung, Ansprechverhalten, Leichtigkeit, Komfort und Agilität. 

Technische Highlights

  • ACTIFLEX

    ACTIFLEX, eine spezielle Verbindung zwischen Hinterbaustreben und Sattelrohr, ist das Herzstück des Cento10 Air NDR. Es ermöglicht dem Hinterrad einige Millimeter an Auslenkung - bei Fahrbahnunebenheiten bewegt es sich in vertikaler Richtung. Das System gibt es in drei unterschiedlichen Farben mit unterschiedlichen Dichten: Damit stimmen Sie ACTIFLEX bestmöglich auf Fahrergewicht und Geländeverhältnisse ab.
  • Vollständige Integration

    Das Cento10 NDR besitzt ein besonders ausgeklügeltes Steuerrohr und eine spezielle Form der Lager. Dadurch verlaufen bis zu 3 Kabelhüllen im Inneren des Rahmens. Die Lenker-/Vorbaueinheit aus  Alabarda, Stemma und Barra nimmt die Brems- und Schalteinheiten auf und leitet sie im richtigen Winkel zum Steuerrohr. Dies reduziert den Luftwiderstand und verleiht dem Rad ein cleanes Aussehen.
  • Aerodynamik

    Der Rahmen des Cento10 NDR ist der gleiche wie der des Cento10 Air: Er ist besonders aerodynamisch, leicht und verwindungsstabil, was sich gerade in den Kurven positiv bemerkbar macht. Rohre und Rahmen entsprechen dem stromlinienförmigen Tragflächendesign von Flugzeugen. Sie sind nach Formeln aus der Grundlagenforschung der Luftfahrt berechnet. (NACA, Kammtail)
  • Dual Brake Technology

    Beim Cento10 NDR wählen Sie zwischen 2 unterschiedlichen Bremstypen: Bestellen Sie Ihr Cento10 NDR mit einer 160 mm Scheibenbremse mit Steckachsen und Bremsscheibe oder einer Direct Mount Felgenbremse mit herkömmlichen Schnellspannern. Die Konfiguration ermöglicht ein jederzeitiges Upgrade der Bremsgruppe. Hinterbau und Gabel sind so dimensioniert, dass Sie Ihr Rennrad mit 28 mm breiten Reifen bei Direct Mount Bremsen oder bis zu 30 mm breiten Reifen bei Scheibenbremsen fahren können.
  • Ausgewogenes Design

    Die Dimension der Rohrabschnitte sind beim Cento10 NDR immer auf die Rahmengröße abgestimmt und sorgen für ein optimales Fahrgefühl, Steifigkeit und Komfort.
  • Geometrie

    Gerade bei Endurance-Bikes spielt die Rahmengeometrie eine entscheidende Rolle. Die Proportionen zwischen den Rohren des Rahmens sind auf Leistung und Komfort ausgelegt. Die Sitzposition ist kürzer und höher, als bei herkömmlichen Racing-Geometrien. Dies erlaubt eine bequeme Position, ohne dass Spacer zwischen Rahmen und Vorbau verwendet werden. Und auch auf die Gesamtoptik des Rennrads gewinnt - das Bike wirkt harmonisch, ausgewogen und proportioniert und bietet die typische Rennradoptik.

Modell: Cento 10 NDR Disc
Hersteller: Wilier Triestina
Schalthebel: Shimano Ultegra Di2 R8070
Artikelnummer: E906LE
Modelljahr: 2019
Schaltgruppe: Shimano Ultegra DI2 8070 Disc
Laufräder: Mavic Ksyrium Pro Carbon Disc UST
Farbe: nach Artikelauswahl. Konfigurator möglich.
Gesamtgewicht: ca. 8,00 kg (+/-5%)
Schaltwerk: Shimano Ultegra Di2 Disc 8070
Rahmen: Carbon Monocoque 60 TON
Vorbau: Stema Carbon (Custom Wilier)
Lenker: Barra Carbon Wilier Triestina
Sattel: Selle Italia Novus
Sattelstütze: Ritchey Pro Carbon 27,2mm x 350mm
Bremsen: Shimano Ultegra Disc R8070 Flat Mount
Kurbel: Shimano Ultegra R8000
Kettenblätter Abstufung: 50/34
Kassette: Shimano Ultegra R8000
Kassette Abstufung: 11/30
Besonderheiten: Die Fotos können andere oder Sonderausstattungen zeigen. Irrtümer vorbehalten.

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 ....ein Traum, technisch und ästhetisch

Nach fast einem Jahr und knapp 2000 km Laufleistung möchte ich meine Bewertung abgeben.
Gekauft habe ich mir das Rad als Nachfolger meines Cube GTC Race, welche einen Rahmenbruch erlitt.
1. Ästhetik: Formgestaltung und Gesamteindruck sind für mich überwältigend. Bis in das kleinste Detail ist alles durchdacht. Keine störenden Züge oder Kabel, geschmeidige Übergänge und kleine Spaltmaße. Geliefert wurde das Rad perfekt und sicher verpackt. Der Zusammenbau war ein Genuss und wurde zelebriert.
2. Beratung durch starcycles: Nach Hamburg wollte ich für den Radkauf nicht fahren (Entfernung). Ich erhielt eine sehr kompetente und präzise Beratung per Mail, sodass alles perfekt gepasst hat.
3. Technik: Ras Rad ist technisch und mit den verbauten Komponenten ein absoluter Traum. Präzise Schaltung ohne Anlaufprobleme. Für Meine Größe (187 cm) ist eine XL ergonomisch perfekt. Touren von 100 km sind ohne Nackenbeschwerden oder anderer Befindlichkeiten machbar. Der Sattel ist etwas rutschig. Der Laufradsatz ist etwas Seitenwindanfällig und bei dem kurzen Radstand erschreckt man sich am Anfang etwas über die eigene agile Gegenkorrektur. Nach kurzer Eingewöhnung super fast schon wie ein Superbike zu korrigieren... Meine Hausrunde von 40 km hat 50% Elbdeich und die anderen 50% Waldwege. Für die Mischung mit kurzen knackigen Anstiegen und längeren platten Etappen und festen Waldwegen ist das Rad für mich die eierlegende Wollmilchsau. Besonders Klasse ist der kleine Dämpfer am Hinterbau. Der blaue Mattlack ist etwas empfindlich.
Was nicht so prall ist, ist der fehlende Folienunterrohrschutz am Rahmen. Der sollte ab Werk wenigstens beiliegen um dann individuelle genutzt werden zu können.
Sehr gut und fein abgestimmt ist die Bremsanlage.
Für mich ist es mein absolutes Traumbike!
VG Christian

., 29.04.2019
Einträge gesamt: 1
Kontaktdaten